Fraçais         English 

Wichtig ist zu wissen:


Wir sehen uns genötigt, auf die nachstehenden Punkte in den Zuchtbuchordnungen aufmerksam zu machen, weil derzeit Pferde auf den Markt kommen, die nicht den Eintragungsbestimmungen entsprechen.
Insbesondere machen wir darauf aufmerksam, dass Abstammungen von Shagya-Arabern sich väterlicher- und mütterlicherseits (Hengststamm und Stutenfamilie) auf die staatlichen und privaten Araberzuchten Österreich-Ungarns zurück führen lassen müssen.
Fragen Sie deshalb in jedem Fall vor dem Kauf eines Shagya-Arabers bei Ihrem Stutbuchführer nach.

In der ISG-Rahmen- und in der SAVS- Zuchtbuchordnung sind im Artikel 2, Rassenbeschreibung, Zuchtziel und Eintragungsbedingungen unter anderem wie folgt umschrieben:
Der Shagya-Araber ist die auf internationaler Basis in Reinzucht, das heisst, bei geschlossenen Stutbüchern der nationalen Zuchtverbände, gepflegte Weiterentwicklung der «Araber-Rasse» der ungarischen und österreichischen Gestüte Bábolna, Mezöhegyes und Radautz. Zuchtziel ist ein grossrahmiges arabisches Pferd, das gleichermassen als edles Reit- und Fahrpferd für jedermann geeignet ist.
Das Zuchtziel wird über die Methode der Reinzucht angestrebt. Die Hereinnahme von Genen aus der Vollblutaraber-Population ist möglich.
Eintragungsfähig sind Pferde, die das Zuchtprogramm erfüllen, das heisst:
a)
deren Abstammung sich väterlicher- und mütterlicherseits auf die staatlichen und privaten Araberzuchten Österreich-Ungarns zurück führen lässt und die in einem von der ISG anerkannten Stutbuch verzeichnet oder eintragungsfähig sind.
b)
deren Abstammung den obigen Anforderungen entspricht, wenn der Vater oder die Mutter ein in der Regel von der WAHO anerkannter Vollblutaraber ist,
der den Anforderungen dieser Zuchtbuchordnung entspricht. Über Ausnahmen entscheidet die ISG.
c)
die den Bedingungen a) und b) entsprechen und grundsätzlich in der 4. Generation mindestens 7 Shagya-Araber-Vorfahren von 16 Ahnen führen, dann erfolgt die Eintragung in die jeweilige Abteilung, oder
d)
die den Bedingungen a) und b) entsprechen und in der 4. Generation weniger als 7 Shagya-Araber-Vorfahren von 16 Ahnen führen oder Vollblutaraber sind, dann erfolgt die Eintragung in den jeweiligen Anhang zu den Abteilungen.
e) für Vollblutaraberstuten und -hengste gelten die gleichen Leistungsanforderungen wie für Shagya Araber.

Im folgenden finden Sie eine Liste bekannt gewordener Pferde, die obige Bedingungen nicht erfüllen!

Wir bitten die Stutbuchführungen der ISG Verbände, uns solche
Pferde zu melden, damit diese hier angegeben werden können. pfeil
Mail senden 

zu Shagya Csipet, 1996 - Sh961640000
zu Toponarer Zucht

zu ZENITA(BG) Shagya, Femelle Gris 2000